Volleyball
 zurück  drucken
Volleyball

Tabelle "Joooh Alla"8. Spieltag

Tabelle "Mir egal" 8. Spieltag

Statistik 8. Spieltag

Meister "Joooh Alla".

 

„Joooh Alla“ ist Meister der Bezirksklasse

Zwei Remis reichen zum Titel, „Mir egal“ wird Zweiter der Bezirksliga

 

Zehn Jahre ist es her, dass „Joooh Alla“ Edenkoben in der Mixed-Runde des Volleyball-Verbandes Pfalz eine Meisterschaft geholt hat – nun hat es wieder geklappt. Am letzten Spieltag, bei dem sich alle Mannschaften der Bezirksklasse Süd in Herxheim zum gemeinsamen Rundenabschluss trafen, musste das 2. Team des TV Edenkoben gegen die beiden direkten Verfolger antreten. Schon zwei Punkte hätten zum Titel gereicht, und das schafften die Damen und Herren von „Joooh Alla“ auch recht souverän. Gegen die „Schlechtschmetterfront“ Annweiler (94:88) und anschließend gegen „Meteor Südpfalz“ (95:87) gelang jeweils ein 2:2-Unentschieden, was reichte, um mit 24:4 Punkten und 37:10 Sätzen am Ende drei bzw. vier Punkte vor Annweiler und „Meteor“ zu liegen. Eine Klasse höher bezwang „Mir egal“ Edenkoben die „Wallabies“ Speyer I mit 3:1 (98:78) und wurde fünf Punkte hinter Speyer II mit 21:7 Punkten und 33:17 Sätzen sehr guter Zweiter, einen Punkt vor Lingenfeld. Das berechtigt den TVE I nun, in der Relegation gegen Mundenheim Anfang April zu versuchen, wieder in die höchste Spielklasse der Pfalz zu klettern, aus der sie voriges Jahr als Siebter leider ganz knapp abgestiegen waren.

 

Mit kleinem Kader nach Herxheim angereist, musste sich „Joooh Alla“ die Unterstützung zweier Geschwister aus Pirmasens holen, damit man mit ausreichender Besetzung - auch auf der Ersatzbank - antreten konnte. Nachdem Annweiler im 1. Spiel den vorherigen Zweiten „Meteor Südpfalz“ überraschend deutlich mit 3:0 bezwungen hatte, reichte dem TVE II bereits ein Unentschieden gegen Annweiler zur Meisterschaft. Und dies schaffte man auch durch den Gewinn des letzten Satzes mit 25:20. Nach erfolgreichem 1. Satz gingen die beiden folgenden zwar verloren, am Ende aber stand ein gerechtes und viel umjubeltes 2:2-Remis (+18, -22, -22, +20). So konnte man gegen „Meteor“ unbeschwert aufspielen, gab die beiden ersten Sätze zwar ab (-21, -24), zeigte dann aber mit großem Kampfgeist, warum man verdienter Meister geworden war, und gewann die folgenden Sätze deutlich (+16, +20). „Joooh Alla“ spielt daher kommende Saison in der Bezirksliga. Am Erfolg waren insgesamt 16 Leute beteiligt (8 Damen / 8 Herren): Eugen, Klaus, Alexej (je 14x), Heike (12), Rosi (10), Natalja (8), Christa, Sophia (je 6), Lars, Liydmila (je 4), Bomber (3), Ute, Swetlana, Sophia 2, Christian, Daniel (je 2).

 

Dem 1. Team des TVE reichte ein 3:1-Sieg (18, 22, -23, 13) gegen „Wallabies Speyer I“, um am Ende der Saison auf dem 2. Platz zu landen. Dies ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass vor der Runde gar nicht feststand, ob es die Mannschaft - nach dem Abstieg aus der Pfalzliga und nach großem Umbruch - überhaupt noch gibt. „Mir egal“ darf nun am 7. April in der Großsporthalle Edenkoben ab 15.00 Uhr versuchen, im Spiel gegen die „Gnadenbrotpeife“ des VTV Mundenheim den Wiederaufstieg in die Pfalzliga zu schaffen. Hier spielt auch ab 13.00 Uhr der VC Hainfeld um den Nicht-Abstieg aus der Bezirksliga In der gesamten Saison kamen bei Edenkoben 13 Leute zum Einsatz (7 Damen / 6 Herren): Dani (13x), Eugenie (12), Diana (6), Sandra (4), Laura (3), Lena (2), Petra (1) – Reini, Gerd (je 14x), Jürgen (11), Max, Berni (je 7), Christopher (1)

 

Meister "Joooh Alla" Edenkoben (blau),

Dritter "Meteor Südpfalz" (schwarz)

Zweiter "Schlechtschmetterfront" Annweiler

4. Landau (dunkel) und Rheinzabern (gelb)

Fans von "Meteor"

 

Übungsräume: Großsporthalle Hauptschule
Volleyball für Aktive Männl./weibl.

Montag
19:30 - 22:00 Uhr

Donnerstag

19:30 - 22:00 Uhr

Herr Gawliczek
Interesse? 
Wenn Ja, so können sie sich hier ein Anmeldeformular herunterladen und/oder sich Informationen zur Mitgliedschaft im TV-Edenkoben beschaffen.
Änderungen vorbehalten
Turnverein 1848 Edenkoben e.V.