Volleyball
 zurück  drucken
Volleyball

Tabelle "Joooh Alla"6. Spieltag

Tabelle "SG Muskelkater" 6. Spieltag

Statistik 6. Spieltag

Sören blockt den Landauer Angriff

 

Wieder nur ein Punkt für die Teams des TVE

„Joooh Alla“ verliert 1:3, „Muskelkater“ wenigstens mit einem Unentschieden

 

Das war leider wieder eine sehr geringe Ausbeute. Genau wie am letzten Spieltag reichte es für die beiden Teams des TVE nur zu einem einzigen Punkt – diesmal allerdings aus nur drei Spielen. Denn ein Gegner von „Joooh Alla“ trat nicht an, und die Absage kam erst zwei Stunden vor Spielbeginn. Das war nicht gerade sportlich von „Hauptsach Fest“ Rheinzabern, deren Interesse an diesem Wochenende mehr dem Fasching galt. Die Punkte dieses Spiels blieben daher kampflos beim TVE II, was allerdings deswegen günstig war, weil das einzige Spiel gegen Birkenheide mit 1:3 verlorenging (75:98). „Muskelkater“ musste sich auf dem Nachbarfeld nach gutem Beginn den „Jägern des verlorenen Satzes“ aus Landau mit 1:3 geschlagen geben (77:97), anschließend schaffte der TVE I nach 0:2-Rückstand gegen Verfolger Haßloch wenigstens noch ein 2:2 (92:91), wodurch der Zwei-Punkte-Vorsprung in der Tabelle erhalten blieb. Die jungen Damen und Herren aus Edenkoben stehen damit weiter auf dem 6. Platz in der Pfalzliga (9:15 Punkte, 18:26 Sätze), das reifere 2. Team bleibt auf dem 4. Platz der Bezirksklasse (9:13 Punkte, 17:23 Sätze).

 

Beide Mannschaften hatten mal wieder größere Personal-Probleme und konnten jeweils mit nur drei Damen antreten. Bei „Muskelkater“ war man heilfroh, dass mit Daniela Stahl endlich wieder die eminent wichtige Stamm-Zuspielerin zur Verfügung stand, die sich im Herbst im Training das Sprunggelenk gebrochen hatte. Sie hatte auch großen Anteil am Gewinn des 1. Satzes gegen Landau, als der TVE I zunächst klar in Rückstand gelegen war (4:10, 9:14), den man durch tollen Kampfgeist aber noch in ein 25:22 umwandeln konnte. Dann jedoch musste sich Edenkoben in den folgenden drei Sätzen doch noch dem amtierenden Pfalzmeister und Pokalsieger mit 1:3 deutlich geschlagen geben (-14, -19, -19). Das 2. Spiel gegen Gastgeber Haßloch war allein deswegen von großer Bedeutung, weil der TVE nur zwei Punkte vor ihnen lag, im Falle einer Niederlage überholt worden und damit auf den Relegationsplatz bzgl. Abstieg gerutscht wäre. In den beiden ersten Sätzen sah es zunächst gar nicht gut aus (-22, -20), dann aber fand „Muskelkater“ zur Normalform und schaffte doch noch das Unentschieden (25: 18, 23), im letzten Satz - trotz zwischenzeitlich hoher Führung - am Ende jedoch nur äußerst knapp.

 

„Joooh Alla“ war zwei Klassen tiefer äußerst enttäuscht – um nicht zu sagen „richtig sauer“ – dass das junge Rheinzaberner Team seine Partie erst zwei Stunden vor Spielbeginn kurzfristig absagte. So kam der neue Spieler Klaus Litzbarski nur zu einem Kurzeinsatz, obwohl er extra aus seinem Heimatort Kaiserslautern angereist war – nun leider nur für ein Spiel. Als Zuspieler bot er eine gute Leistung, fügte sich sofort nahtlos in sein neues Team ein und ließ erkennen, dass er früher viele Jahre in höherklassigen Herren-Teams agiert hatte. Dennoch musste der TVE II insgesamt anerkennen, dass Birkenheide an diesem Tag besser war. Beim 1:3 (-16, 23, -21, -13) hatte man eigentlich nie wirklich eine Chance, das gesamte Spiel zu gewinnen, denn das Fehlen von Hauptangreifer Eugen Renner konnte nicht kompensiert werden.

 

In drei Wochen treten beide Teams am Samstag, 24.2. ab 14.00 Uhr zu Hause an. „Muskelkater“ hat in seinen beiden Spielen gegen Speyer (9.) und Mutterstadt (8.) die direkten Konkurrenten um den Abstieg zu Gast, „Joooh Alla“ trifft auf Post Neustadt (6.) und Rheinzabern (5.), die diesmal hoffentlich antreten, zumal Fasching dann vorbei ist.

 

"Muskelkater": Dani wieder dabei

"Joooh Alla": Klaus neu dabei

Klaus stellt im Sprung

"Muskelkater" braucht Zuwachs

 

 

 

Übungsräume: Großsporthalle Hauptschule
Volleyball für Aktive Männl./weibl.

Montag
19:30 - 22:00 Uhr

Donnerstag

19:30 - 22:00 Uhr

Herr Gawliczek
Interesse? 
Wenn Ja, so können sie sich hier ein Anmeldeformular herunterladen und/oder sich Informationen zur Mitgliedschaft im TV-Edenkoben beschaffen.
Änderungen vorbehalten
Turnverein 1848 Edenkoben e.V.