zurück  drucken
Seniorensport

Mit 20 strotzt der Mensch vor Kraft. Auch mit 30 oder 35 Jahren fühlen sich noch viele Männer und Frauen stark, doch dann lässt die muskuläre Leistungsfähigkeit meist merklich nach. Sportmediziner haben ausgerechnet, dass dem durchschnittlichen Bürger eines Industriestaats bis zum 70. Lebensjahr nach und nach ein Drittel seiner jugendlichen Muskelmasse und -kraft abhanden kommt. Laien halten den Schwund und die mit ihm verknüpften Krankheiten in der Regel für eine unvermeidbare Begleiterscheinung des Alterns. Doch Experten machen einen inaktiven Lebensstil dafür verantwortlich und empfehlen als Gegenrezept eine gezielte Kräftigung.

Heutige Sportmediziner stützen ihre Empfehlungen auf zahlreiche Untersuchungen; etwa jene, in der skandinavische Wissenschaftler verschieden aktive Menschen verglichen haben. Ergebnis: In punkto Muskelmasse und -kraft konnte eine Gruppe von Kraftsportlern im Durchschnittsalter von 69 Jahren mit 40 Jahre jüngeren Untrainierten mithalten.

Tatsächlich beginnen ruhig gestellte Muskeln rasch zu schwinden. Es macht immer weniger Freude, ihnen bei Bewegung, Spiel und Sport Leistung abzufordern. Und so bauen sie weiter ab.

Auf Dauer erzeugt dieser Teufelskreis mehr als nur ein Gefühl von Schlaffheit. Denn Muskeln heben nicht nur Aktenordner und Einkaufstaschen, sondern stützen und halten das Skelett; wenn sie schrumpfen, werden Wirbelsäule und Gelenke übermäßig belastet und beginnen zu verschleißen. So sind muskuläre Defizite an Rücken, Bauch und Gesäß häufig Auslöser für Wirbelsäulenerkrankungen - etwa für Rückenschmerzen, Arthrose und Bandscheibenschäden. In hohem Alter macht Muskelschwäche das Gehen, Treppensteigen und Tragen von Lasten mühsam. Und sie erhöht die Sturzgefahr.

Das Ideal der Sportmediziner ist ein lebenslanges Krafttraining. Doch etliche Studien mit untrainierten 63- bis 90-jährigen Probanden belegen eindrucksvoll, dass sich Muskeln jederzeit wieder aufbauen lassen. So steigerten dreimal wöchentlich betriebene Kraftübungen nach nur acht bis zwölf Wochen die Muskelkraft um über 50 Prozent. Auch wer nur einmal wöchentlich zu den Hanteln griff, verzeichnete immerhin noch einen Kraftzuwachs von 15 Prozent.

Wir sind 26 Senioren/-innen und haben viel Spaß bei unseren Übungsabenden. Reinschnuppern und probeweise mitmachen ist erwünscht. 

Übungsräume : Großsporthalle
Montag 18:00 - 19:30 Uhr
Frau Göllert
Interesse? 
Wenn Ja, so können sie sich hier ein Anmeldeformular herunterladen und/oder sich Informationen zur Mitgliedschaft im TV-Edenkoben beschaffen.
Änderungen vorbehalten
Turnverein 1848 Edenkoben e.V.